Wichtige Tipps für einen stressfreien Umzug

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Ein Umzug kann eine sehr stressige Erfahrung sein. Es ist eine Zeit, die viele Entscheidungen mit sich bringt, und je mehr Sie sich dessen bewusst sind, was diese Entscheidungen mit sich bringen, desto weniger gestresst werden Sie letztendlich sein.

In diesem Artikel besprechen wir, wie Sie Ihren Umzug stressfreier gestalten können, indem wir Themen wie die Suche nach einem großartigen Umzugsunternehmen und effizientes Packen behandeln. Wir hoffen, dass das Lesen dieser Tipps, wie Sie Ihren Umzug stressfreier gestalten können, Ihnen helfen wird, sich zu entspannen!

Was Sie über den Umzug wissen sollten
Ein Umzug kann sehr stressig sein, und es ist wichtig, so viele Vorkehrungen wie möglich zu treffen, um sich auf die unvermeidlichen Belastungen vorzubereiten, die mit dem Umzug einhergehen. Bevor Sie sich für ein Umzugsunternehmen oder eine Lagereinrichtung entscheiden, sollten Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Optionen sorgfältig prüfen.

Einige Umzugsunternehmen sind möglicherweise nicht versichert, was bedeutet, dass Ihr Eigentum gefährdet ist, wenn etwas schief geht. Darüber hinaus ist es wichtig, alle versteckten Gebühren zu recherchieren, bevor Sie auf der gepunkteten Linie unterschreiben, damit Sie sich bei Ihrer Wahl sicher fühlen und entsprechend planen können. Solange Sie wissen, was als nächstes kommt, kann der Umzug tatsächlich viel einfacher sein!

Einer der stressigsten Aspekte beim Umzug ist die Entscheidung, welche Gegenstände einen Platz in Ihrem neuen Raum verdienen und welche zurückbleiben müssen. Wenn Sie beispielsweise ein Minimalist sind, müssen Sie sich möglicherweise damit abfinden, dass Ihr neues Zuhause nur Platz für eine Couch und zwei Stühle bietet. Wenn Sie mehr Zeug haben, als der Platz in Ihrem neuen Ort aufnehmen kann, sollten Sie erwägen, eine Lagereinheit zu mieten oder einige Gegenstände bei Freunden oder Familienmitgliedern zu lagern, bis Sie einen Platz finden, an dem alles Platz findet. Scheuen Sie sich nicht, kreativ zu werden, wenn Sie herausfinden, wie Sie den Umzug stressfreier gestalten können. Vergessen Sie vor allem nicht die Kosten – wenn sich Ihre Besitztümer in Lagerräumen oder anderswo stapeln, sind sie nicht viel wert!

So finden Sie einen guten Umzugshelfer
Die Suche nach einem guten Umzugsunternehmen ist ein entscheidender Schritt für einen reibungslosen Umzug. Ein Umzug ist eine dieser Aufgaben, die einfach sind, wenn Sie wissen, was die Umzugsunternehmen tun, aber es kann nervenaufreibend sein, wenn Sie dies nicht tun. Hier sind einige Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie sich für einen Umzugshelfer entscheiden:

Wie lange ist das Unternehmen schon im Geschäft? Haben sie eine Akkreditierung vom Better Business Bureau? Welche Art von Service bietet das Unternehmen an – kompletten Verpackungsservice oder nur Be- und Entladen? Sind sie lizenziert? Kann ich mit früheren Kunden sprechen?

Gibt es spezielle Dienste, die für meine Situation gut geeignet sind? Gibt es etwas, das meine Umzugshelfer mitbringen müssen, wie z. B. ihre eigenen Werkzeuge oder Materialien (Klebeband, Transportwagen usw.)

Wenn es darum geht, den besten Umzugsservice zu finden, gibt es ein paar Ratschläge, die Sie befolgen sollten. Erstens: Beginnen Sie Ihre Suche niemals damit, Freunde und Familie um Empfehlungen zu bitten. Es ist sehr üblich, dass Menschen sagen, dass ihr Umzugshelfer der Beste ist, wenn sie mit ihnen umziehen. Der zweite Tipp, den Sie sich merken sollten, ist, dass Umzugsunternehmen Tage haben, an denen sie wie eine gut geölte Maschine arbeiten, und dann gibt es andere Zeiten, in denen alles auf die schlimmste Weise schief geht. Es ist gut, alle Empfehlungen zu beachten, die Sie möglicherweise erhalten haben, aber andere Dienste, die nicht so sehr zu empfehlen sind, nicht automatisch auszuschließen.

Je einfacher und reibungsloser Ihr Umzug verläuft, desto größer ist die Chance, dass Sie eine Empfehlung von der Firma erhalten, die Sie für Ihren Umzug verwendet haben. Höchstwahrscheinlich werden Sie gebeten, ein Formular auszufüllen oder Feedback darüber zu geben, wie reibungslos alles nach dem Umzugstag gelaufen ist – antworten Sie ehrlich!

Alles in allem gibt es vier Schlüsselbereiche, auf die man sich bei der Auswahl eines Umzugsunternehmens konzentrieren sollte: Sicherheit, Erschwinglichkeit, Professionalität und Vertrauenswürdigkeit. Glücklicherweise sind dies alles Qualitäten, die leicht online nachgeschlagen werden können. Wenn Sie beispielsweise nach Australien umziehen möchten, sollten Sie je nach Stadt Ihrer Wahl nach Umzugsunternehmen aus Melbourne, Umzugsunternehmen aus Sydney usw. suchen und sehen, was andere Kunden über sie sagen. Wenn Sie nach einem Umzugsunternehmen aus den Vereinigten Staaten suchen, vergessen Sie nicht, die nächstgelegene größere Stadt oder Gemeinde zu suchen. In diesem Fall wird Ihre Suche höchstwahrscheinlich Umzugsunternehmen in Atlanta, Umzugsunternehmen in Chicago, Umzugsunternehmen in Los Angeles usw. ergeben. Das gleiche Prinzip gilt, wenn Sie nach Argentinien ziehen – versuchen Sie, jemanden zu finden, der Ihnen zum Beispiel beim Umzug nach Buenos Aires helfen kann.

So packst du stressfreier
Das Packen ist einer der stressigsten Teile des Umzugs. Hier sind einige Tipps, wie Sie es weniger so machen können:

Beginnen Sie früh mit dem Packen! Ein häufiger Fehler, den Menschen machen, ist zu warten, bis sie umziehen müssen, wenn es zu spät ist und sich alles in einem Zustand der Desorganisation auftürmt. Machen Sie diesen Fehler nicht – fangen Sie früh an und Sie werden in der Lage sein, das Packen in kleinen Dosen anzugehen, was den Stresspegel niedrig hält.

Mit Freunden macht Umzug gleich viel mehr Spaß! Wenn Sie etwas Hilfe von Ihrer Familie oder Freunden in Anspruch nehmen können, wird dies Ihren Stresspegel erheblich reduzieren, indem Sie während der Arbeit etwas Gesellschaft leisten. Lassen Sie sie auch beim Packen ihrer Sachen helfen, damit jeder die Möglichkeit hat, mitzuhelfen, wenn er bereit istzum Umzugstag.

Packen Sie Verpackungsmaterial in Ihr Budget ein. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Kartons und Packband für alle Ihre Artikel zur Hand haben – eine zusätzliche Fahrt zum Geschäft in der Mitte des Prozesses ist nicht nur umständlich, sondern verursacht auch unnötigen Stress.

Das Auslegen von Artikeln vor dem Verpacken eliminiert Fehler. Nehmen Sie sich die Zeit, die Artikel, die Sie verpacken möchten, zu planen, bevor Sie sie tatsächlich verpacken. Dies gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie viel Platz sie einnehmen und welche kombiniert werden können, was besonders hilfreich ist, wenn Sie viele Gegenstände auf einmal verpacken.

Es ist okay, Fehler zu machen! Ein Teil des Umzugs ist Versuch und Irrtum – seien Sie nicht frustriert, wenn Sie während des Umzugs etwas kaputt machen oder feststellen, dass Sie doch etwas Zusätzliches brauchen. Der Trick besteht darin, aus Ihren Fehlern zu lernen, damit es beim nächsten Mal noch stressfreier wird.

Versuchen Sie, jede Kiste nicht mit schweren Gegenständen zu überladen. Eine durchschnittlich große Kiste sollte genug Platz für Kleidung im Wert von mehreren Kleiderbügeln haben (aber denken Sie daran, dass dies keine strenge Regel ist).

Sie haben sich für einen Umzug entschieden und müssen sich nun für einen Umzugshelfer entscheiden. Wenn Sie sich für Ihr Unternehmen entschieden haben, stellen Sie sicher, dass es eine Versicherung hat, wenn etwas schief (oder richtig) geht. Sie möchten auch, dass sie eine Inventarliste mit dem, was bewegt wird, bereitstellen, damit es am anderen Ende keine Überraschungen gibt. Das Packen kann etwas Stress verursachen, aber mit diesen Tipps sollte es nicht sein. Wenn Sie unseren Rat befolgen, ein gutes Umzugsunternehmen auszuwählen und stressfreier zu packen, dann sollte Ihr Umzug so schmerzlos wie möglich verlaufen.