Warum ist mein Warmwasserbereiter undicht und wie kann ich ihn reparieren?

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Wohneigentum ist mit viel Pflege verbunden. Wir müssen immer sicherstellen, dass Dinge wie Geräte, der Ofen, die Klimaanlage und der Warmwasserbereiter in gutem Zustand sind. Heute werden wir über einige Tipps zur Fehlerbehebung bei einem undichten Warmwasserbereiter sprechen und darüber, wie Sie ihn möglicherweise selbst reparieren können, bevor Sie die Fachleute hinzuziehen.

Quelle: Herr Rooter Sanitär
Laut Don Vandervort von Home Tips besteht der erste Schritt zur Identifizierung des Problems darin, festzustellen, ob Ihr Warmwasserbereiter Wasser tropft, spritzt oder ausläuft.

Wenn das Wasser tropft

Quelle: iStock
Wenn das Wasser langsam oder stetig zu tropfen scheint, besteht Ihre erste Aufgabe darin, herauszufinden, woher das Wasser tropft. Die häufigsten Übeltäter sind in der Regel das Überdruckventil und das Ablassventil. Wenn das Leck aus einem dieser Bereiche zu kommen scheint, kann es im Allgemeinen durch Anziehen des Ventils behoben werden.

Wenn das Wasser vom Boden des Tanks zu tropfen scheint, ist das keine gute Nachricht – es bedeutet im Allgemeinen, dass sich Korrosion durch den Tank gefressen hat und ersetzt werden muss.

Dass Wasser aus dem Temperatur-Überdruckventil tropft, ist keine Seltenheit, denn dafür ist es bei Überdruck ausgelegt. Möglicherweise ist Ihre Wassertemperatur zu hoch oder die Hauptwasserversorgung Ihres Hauses zu stark. Wenn das Ventil selbst beschädigt zu sein scheint, muss es sofort ersetzt werden – eine übermäßige Dampfbildung könnte zur Explosion des Warmwasserbereiters führen.

Wenn das Wasser wesentlich ist

Quelle: HomeTipps
Wenn das Leck weniger tropft und eher sprüht oder überschwemmt, ist wahrscheinlich ein Wasserleck in den Rohren, an den Anschlüssen oder im Tank selbst. Wenn Wasser herausspritzt, müssen Sie schnell handeln. Schließen Sie das Ventil, das der Versorgungsseite am nächsten liegt, wo das Wasser austritt. Wenn kein Absperrventil vorhanden zu sein scheint, müssen Sie das Wasserversorgungsventil des Hauses absperren. Wenn das Leck von den Rohren oder Armaturen zu kommen scheint, können Sie diese im Allgemeinen anpassen und bei Bedarf reparieren.

Wenn das Wasser vom Boden des Wassertanks selbst spritzt oder überschwemmt, ist dies wiederum wahrscheinlich auf Korrosion zurückzuführen, was bedeutet, dass es ersetzt werden muss.

Kondensation

Quelle: Adobe Stock
Eine weitere häufige Ursache für Wassertropfen auf oder um Ihren Warmwasserbereiter ist Kondensation – dies ist das beste Szenario! Kondensation tritt häufig bei kaltem Wetter auf und tropft vom Warmwasserbereiter herunter. Wenn dies nicht anhält oder verschwindet, sobald die Temperatur steigt, war es wahrscheinlich Kondensation.

Wenn Sie einen Gas-Warmwasserbereiter haben, kann sich auch in der Nähe der Entlüftung Kondenswasser bilden, in diesem Fall sollten Sie den Schornstein reinigen.

Wann man Verstärkung anfordern sollte

Quelle: iStock
Wenn Sie sich mit Warmwasserbereitern ein wenig auskennen, können Sie diese Tipps zur Fehlerbehebung jederzeit selbst ausprobieren. Jeder Warmwasserbereiter ist anders, also schlagen Sie in Ihrer Bedienungsanleitung nach, um herauszufinden, wo das Problem liegen könnte. Wenn eine beträchtliche Menge Wasser aus dem Heizgerät strömt und Sie sich Sorgen um die Sicherheit Ihres Hauses machen, zögern Sie nicht, eine professionelle Reparaturperson für Warmwasserbereiter oder einen Klempner zu rufen. Manchmal sollten diese Probleme besser den Fachleuten überlassen werden, und die Kosten ihrer Dienstleistungen sind eine bessere Alternative zu noch größeren Problemen und Kosten, die später entstehen.

Während einige Jobs für Profis gedacht sind, können Sie hoffentlich die kleineren Probleme mit den obigen Tipps lösen und sich ein paar Dollar sparen!