Tipps, wie Sie zu Hause die vollständige Kontrolle über Ihre Privatsphäre haben

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Ihr Zuhause ist dort, wo Sie sich sicher fühlen sollen. Es ist Ihr Schloss, frei von neugierigen Blicken von Fremden. Leider fühlst du dich nicht immer so. Sind Sie ständig paranoid, dass sie in Ihren Sachen herumschnüffeln? Nun, die Chancen stehen gut, dass sie es sind. Viele Menschen wissen oder erkennen nicht, wie sie zu Hause die vollständige Kontrolle über ihre Privatsphäre haben können. Dieser Leitfaden wird Ihnen helfen, die Ruhe zu haben, die sich aus der Entspannung in Ihrem eigenen Zuhause ergibt.

Sichern Sie die Türen
Der erste Schritt, um die vollständige Kontrolle über Ihre Privatsphäre zu haben, besteht darin, sicherzustellen, dass Sie die einzige Person sind, die das Haus betreten kann. Stellen Sie sicher, dass alle Türen verschlossen sind, einschließlich aller Garagentore. Wenn Sie den Haupttürcode an Ihrer Haustür haben, ändern Sie ihn, damit er für Fremde länger und schwieriger zu knacken ist. Sie werden überrascht sein, wie viele Menschen in Ihrer Nachbarschaft ihre Türen offen halten, damit jeder hereinkommt.

Jedes Jahr gibt es Zehntausende von Einbrüchen, und fast 100 % sind auf unverschlossene Türen zurückzuführen. Stellen Sie sicher, dass jemand, der wirklich drin sein muss, einen Schlüssel hat. Halten Sie alle Türen verschlossen, wenn Sie das Haus verlassen. Für zusätzliche Sicherheit können Sie unten an Ihrer Tür ein zusätzliches Schloss anbringen. Dadurch wird es für jeden viel schwieriger, die Tür aufzustemmen und hineinzukommen.

Die Fenstersituation
Wir alle waren schon einmal in einer Situation, in der wir vergessen haben, unsere Jalousien oder Vorhänge zu schließen, bevor wir das Haus verlassen. Wenn die Leute in Ihr Haus schauen wollen, werden sie einen Weg finden. Hier finden Sie bereits vorgefertigte Situationen, die Eindringlingen das Hineinspähen erschweren können. Machen Sie es ihnen schwerer, indem Sie alle Jalousien oder Vorhänge schließen, bevor Sie das Haus verlassen.

Diese Regel gilt auch, wenn Sie in einer oberen Etage eines Mehrfamilienhauses oder in einem Hochhausgebiet wohnen, in das niemand hineinsehen kann. Einige Leute wurden von der Polizei erwischt, die vorgab, nichts Gutes im Schilde zu führen, die Berichte über jemanden untersuchte, der sich draußen verdächtig verhielt. Wenn Sie Ihre Vorhänge nicht schließen, können die Leute leicht hineinsehen und denken, Sie hätten einen wertvollen Gegenstand, der nur dort auf dem Tisch liegt.

Beleuchten Sie die Landschaft
Platzieren Sie ein paar Lichter draußen auf Ihrer Veranda und Ihrem Hinterhof. Dadurch wird es für jeden schwieriger, sich zu verstecken, wenn er Sie aus der Dunkelheit heraus beobachtet. Wenn Sie eine dunkle Ecke in Ihrem Haus haben, besteht die Möglichkeit, dass jemand diesen Bereich nutzt, um sich zu verstecken und Sie ungestört zu beobachten. Machen Sie es Fremden schwer, indem Sie das Licht einschalten, und machen Sie Ihr Zuhause zu einem weniger freundlichen Ort für sie.

Richten Sie ein Sicherheitssystem ein
Wenn Sie Ihre Privatsphäre ernst nehmen wollen, richten Sie ein Alarmsystem ein. Sie sind relativ günstig und fangen immer Einbrecher, die versuchen einzubrechen. Für die meisten Menschen ist eine Alarmanlage eher abschreckend als alles andere; Sie hoffen, dass Einbrecher es sich zweimal überlegen, bevor sie versuchen, mit einem einzubrechen.

Sie sind vielleicht nicht die einzige Person, die ihr Zuhause privat und sicher halten möchte. Es gibt unzählige Geschichten von Fremden, die in Häuser einbrechen, Gegenstände stehlen und so tun, als ob ihnen der Ort gehört. Wenn Sie ein Sicherheitssystem einrichten, informieren Sie die Polizei und machen Sie sie darauf aufmerksam, dass Sie eines haben. Auf diese Weise können sie im Falle eines Einbruchs jeden Verdächtigen, der versucht, Ihre Alarmanlage mit ihrem Auto zu rammen, leicht ausfindig machen.

Überwachungskameras hinzufügen
Wenn Sie es wirklich ernst meinen mit der totalen Kontrolle über Ihre Privatsphäre, fügen Sie Sicherheitskameras hinzu. Mit denen, die heute auf dem Markt sind, können Sie sie rund um das Haus und auf Wunsch sogar drinnen platzieren.

Sie können Kameras finden, die eine Warnung an Ihr Telefon oder Ihre E-Mail senden, wenn jemand einen bestimmten Bereich betritt, z. B. Ihre Haustür. Wenn Sie einen Bereich um Ihre Tür einrichten, der Sie benachrichtigt, wenn ein Fremder eintritt, können Sie sich auf eine mögliche Konfrontation vorbereiten.

Eliminiere Verstecke
Wenn Sie Büsche, Bäume oder Blumentöpfe in der Nähe der Türen und Fenster Ihres Hauses haben, sollten Sie erwägen, sie zu beschneiden oder zu verschieben. Diese können als Verstecke für Einbrecher genutzt werden, die Abstand zu Ihnen halten wollen, bevor sie in Ihr Haus einbrechen.

Eine bessere Alternative zu Sträuchern sind Pflanzen mit hellgrünen Blättern. Diese sind nicht nur attraktiv, sondern auch viel sicherer für Ihr Haus als ein Versteck wie ein Busch. Selbst wenn Sie das Grün abschneiden, stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz um die Tür und das Fenster herum lassen, damit potenzielle Einbrecher sie nicht als Versteck nutzen können. Wenn Sie keine Bereiche haben, die als Verstecke genutzt werden können, werden dadurch viele mögliche Fluchtwege für Einbrecher eliminiert.

Wir hoffen, Sie fanden diesen Artikel hilfreich und informativ. Wir wollten Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Ihre Privatsphäre kontrollieren können, während Sie zu Hause sind, auch wenn dies kein großes Problem zu sein scheint. Hoffentlich werden diese wenigen einfachen Schritte die Sicherheit Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung für die kommenden Jahre verbessern.