Tipps und Tricks – Rasen kalken

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Die beste Zeit im Jahr um den Rasen zu kalken ist bis spätestens Ende März. Allerdings sollte man zuvor den Rasen vertikutieren, denn nur wenn alles Moos und Unkraut aus dem Rasen entfernt ist lohnt es sich wirklich zu kalken. Wenn nun alles ungeliebte Grünzeug aus Ihrem Garten verschwunden ist können Sie den Kalk auf den Rasen streuen.

Es darf auch ruhig etwas mehr Kalk sein. Das Kalken ist dazu da den Boden zu neutralisieren. Anstatt einen hohen Säuregehalt zu haben wird er basischer. Das sorgt dafür, dass sich kein neues Moos ansetzt, denn das Moos fühlt sich wesentlich mehr in Säurehaltiger Erde wohl.

Außerdem regt der Kalk, der den Wachstums des Rasens und das Leben der Regenwürmer an. Die Regenwürmer nehmen den Kalk auf und scheiden ihn in der Erde verteilt wieder aus. Das hilft dem Rasen noch zusätzlich.

Ist der Kalk von der Rasenoberfläche verschwunden und der ph-Wert wieder ausgeglichen ist es an der Zeit dem Rasen noch einen Wachstumsschub zu geben und zwar in der Form von Dünger. Wenn Sie diese Reihenfolge beherzigen werden Sie auch im nächsten Jahr wieder einen sattgrünen und vom Moos befreiten Rasen auffinden.