14 Gartenhacks, die Blumen, Gemüse und Obst zum Gedeihen bringen

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Ich bezeichne mich als leidenschaftlichen Gärtner – mein Mann hat überhaupt kein Interesse daran, sich um die Pflanzen zu kümmern, also blieb mir keine große Wahl. Aber wie jeder weiß, kann auch ein Meister neue Tricks lernen! Hier sind 14 großartige Garten-Hacks, die Ihren Blumenbeeten, Ihrem Gemüsegarten und Ihren obstproduzierenden Pflanzen helfen werden, wirklich zu gedeihen.

  1. Verhindern Sie das Auslaufen von Erde

Wenn Sie Topfpflanzen in Ihrem Haus (oder im Freien) haben, legen Sie den Boden des Topfes mit einem Kaffeefilter aus. Das Wasser kann immer noch durch das Loch abfließen, aber Sie werden nicht überall mit einem Durcheinander von Erde zurückgelassen.

  1. Sämlinge schützen

Es sieht vielleicht nicht besonders hübsch aus, aber wenn Sie aufrecht stehende Gabeln in die Erde legen, die die Setzlinge umgibt, schützen Sie sie vor Lebewesen, die sie als Snack fressen wollen.

  1. TP Sämling Starter

Apropos Sämlinge, eine leere Toilettenpapierrolle ist ein ausgezeichneter Sämlingsstarter!

  1. Wassermelonen-Hängematte

Wassermelonen sind extrem schwer, besonders wenn man bedenkt, dass sie an einem Weinstock wachsen. Verwenden Sie ein altes T-Shirt, um eine Wassermelonen-Hängematte herzustellen, die sie beim Wachsen unterstützt.

  1. Verhindern Sie einen Transplantationsschock

Um das Risiko eines Umpflanzschocks zu verringern, streuen Sie etwas Bittersalz in das Loch, bevor Sie die Pflanze einsetzen, und füllen Sie das Loch mit Erde auf.

  1. Selbstbewässerungssystem

Übers Wochenende raus aus der Stadt? Füllen Sie eine leere Weinflasche mit Wasser, drehen Sie sie dann schnell um und kleben Sie sie in die Mitte Ihres Pflanzgefäßes. Die Pflanze nimmt das Wasser im Laufe der Zeit so auf, wie sie es braucht. Genius!

  1. Der Windel-Hack

Das mag seltsam erscheinen, aber es ist ein großartiger Trick für Pflanzen (insbesondere Blumenampeln), die dazu neigen, schnell auszutrocknen. Kleben Sie eine Windel auf den Boden, bevor Sie das Pflanzgefäß mit Erde füllen. Es hilft dem Boden, die Feuchtigkeit länger zu speichern!

  1. Paletten-Erdbeerpflanzer

Eine alte Holzpalette ist der perfekte Erdbeerpflanzer, weil Sie die Pflanzen von oben und an den Seiten anbauen können.

  1. Tomaten isolieren

Tomaten mögen warmes, feuchtes Klima, um zu gedeihen. Sie können eine wachsende Tomatenpflanze mit einem Tomatendrahtkäfig und etwas Plastikfolie isolieren.

  1. Milchkännchen-Isolatoren

Eine weitere gute Möglichkeit, junge Pflanzen zu isolieren, ist die Verwendung leerer Milchkännchen. Schneiden Sie den Boden ab, entfernen Sie den Deckel und stellen Sie den Krug über die Pflanze!

  1. DIY-Samentester

Haben Sie einige Samen herumliegen, die seit Ewigkeiten in einer Schublade liegen? Um zu testen, ob sie noch zum Anpflanzen geeignet sind, streuen Sie ein paar Samen auf ein mit warmem Wasser befeuchtetes Papiertuch. Wenn die Samen in den nächsten Tagen zu keimen beginnen, sind sie startklar.

  1. DIY-Gießkanne

Leere Milchkännchen können für viele Dinge verwendet werden. Stechen Sie ein paar Löcher durch den Deckel, und Sie haben die billigste Gießkanne da draußen!

  1. Gemüsegarten-Marker

Verwenden Sie beim Anpflanzen Ihres Gemüsegartens zu Beginn der Saison bemalte Steine ​​als Markierungen! Dies wäre so eine lustige Aktivität, um Kinder einzubeziehen.

  1. Unkraut mit Essig vernichten

Um lästiges Unkraut zu vernichten, das in Ihrem Garten oder zwischen Ihren Terrassensteinen wächst, besprühen Sie es mit destilliertem Essig. Wiederholen Sie dies für ein paar Tage, bis das Unkraut zusammenschrumpft, und entfernen Sie es dann.

Ich hoffe, diese praktischen Dandy-Tipps helfen Ihnen dabei, Ihren Garten noch schöner zu machen, als ich mir sicher bin, dass er es ohnehin schon ist. Frohes Gärtnern!